Mit leuchtenden Feuerwerken begrüßten wir vor ein paar Tagen das neue Jahr 2015. Der Jahreswechsel ist für viele Menschen auch eine Zeit, sich Vorsätze zu nehmen, um ihr Verhalten in bestimmten Bereichen zu ändern.

Durch unsere Arbeit mit Personal Coaching merkten wir, dass immer wieder bestimmte Gewohnheiten Menschen in ihrem Wachstum behindern. Viele unserer Klienten haben diese überwunden und konnten persönliche Erfolge feiern.

Zum Jahreswechsel wollen wir Ihnen einige dieser Hindernisse einmal vorstellen und was Sie tun können, um sie zu durchbrechen!

1. Lassen Sie sich Ihre Zukunft nicht von der Vergangenheit diktieren, sondern gestalten Sie frei Ihre Zukunft!

Wir alle haben ein Limit. Wir alle haben unsere Schlachten zu schlagen. Wir alle haben unsere Lücken. Die Kunst besteht darin, sich von diesen Dingen nicht einschränken zu lassen, aber von ihnen zu lernen.

Leichter gesagt als getan? Es hängt alles von Ihrer Perspektive ab! Denken Sie zum Beispiel nicht: „Ich habe etwas falsch gemacht – ich habe versagt!“ Denken Sie vielmehr: „Spannend, ich habe eine neue Lücke entdeckt. Was kann ich tun, um sie zu schließen?“

Egal wo Sie jetzt stehen, egal was Sie jetzt gerade im Moment tun. Alles was geschehen ist, ist Vergangenheit. Und nur Vorbereitung auf die Zukunft. Es steht Ihnen offen, diese zu gestalten, mit den Erfahrungen, die Sie lernen durften!

Erfolgreiche Persönlichkeiten glauben, dass ihre Vergangenheit sie stets inspirieren kann, sie aber niemals bestimmt.

2. Tratschen Sie nicht, sondern reden Sie Gutes!

Vielleicht kennen Sie die Situation: Jemand erzählt etwas Neues oder Unfassbares über den Arbeitskollegen oder einen Freund. Die Neugier packt sie und es geht los: das Erörtern der Gründe, warum ein Freund etwas getan hat, die Ergebnisse des Arbeitskollegen, warum der Bekannte eine Verabredung mit der neuen Nachbarin hat. Sie merken vielleicht instinktiv, wo das Gespräch hinführt, geben sich Mühe, dass es nicht einem Tratsch endet. Und am Ende ärgern Sie sich vielleicht, Dinge gesagt zu haben, die Sie nicht erzählen würden, wenn die betreffende Person direkt neben Ihnen steht.

Bedenken Sie: Ein jeder der tratscht, tratscht wahrscheinlich auch über Sie! Und meistens ist das dann gar nicht mehr lustig. Sollte das nächste Mal die Situation entstehen, dass Personen sich über andere auslassen, verlassen Sie doch einfach den Gesprächsraum. Dabei brauchen Sie keine Angst zu haben, dass Sie Respekt oder Ansehen verlieren. Denn wenn Personen über andere lästern, dann haben sie sowieso keinen Respekt!

3. Sagen Sie niemals „Ja“ wenn Sie eigentlich „Nein“ meinen!

Einem Freund, Kollegen oder Bekannten eine Absage zu erteilen, fällt vielen Menschen schwer. Doch nur sehr selten ist ein zweifelhaftes Ja besser als ein klares Nein! Ihr Gegenüber wird es verstehen. Und wenn nicht, ist es dann Ihr Problem oder seins?

Erfolgreiche Personen üben „Nein“ zu sagen. Wir können es auch „Prioritäten“ setzen nennen. Verstehen Sie, was wirklich wichtig ist zu tun, für sich selbst und Ihre Mitmenschen!

Die nächsten 3 Vorsätze erfahren Sie im zweiten Teil dieser Blog-Serie!

Vielleicht erkennen Sie in einem der Bereiche, dass diese Gewohnheiten Sie in Ihrer Entwicklung und Ihrem Erfolg behindern. WEGVISOR kann Ihnen dabei helfen, dieses Hindernis zu überwinden und Ihren persönlichen Erfolg zu erhöhen. Wir begleiten Sie langfristig auf Ihrem Weg dahin und stehen Ihnen als Personal Coaches jederzeit zur Seite. Kontaktieren Sie uns jetzt für ein unverbindliches Gespräch oder einen ersten Termin!

wegvisor_autor_tim_walter_banner_schnitt

wegvisor_autor_dennis_weyreder_banner_schnitt

Inspiriert durch einen Artikel auf: http://www.businessinsider.com/things-successful-people-never-do-2014-12?utm_content=buffer12e55&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

© Wegvisor, Beachten Sie bitte die Hinweise zum Urheberrecht in unserem Impressum